Casta, 2013
by Claire-Anne O'Brien – IE

With a sculptural approach to textiles, Claire-Anne O’Brien explores form, construction and scale through the unique properties of knitted fabrics. Fusing furniture design with a traditional, domestic technique like knitting Claire-Anne pushes the boundaries of knit and demonstrates a contemporary language of craft.

Claire-Anne O‘Brien‘s approach was to capture the strong typology of a traditional alpine chair in knitting, another familiar Alpine craft. By taking inspiration from the carved detail found in older Alpine chairs and translating this into intricate knitted patterns an intriguing juxtaposition is created between the familiar form of the Alpine chair and the delicate detail of its knitted surface.

Materials:
pure wool from the Shetland Islands, knitted and stitched

 

(D)

Claire-Anne O’Brien erforscht Form, Ausführung und Grössenverhältnis anhand ihres skulpturalen Ansatzes zu den einzigartigen Eigenschaften von Wollfabrikationen. Indem Sie Möbeldesign mit einer traditionellen Handarbeit – Stricken – verbindet, wird der Heimarbeit ein neuer, zeitgemäßer Stellenwert verliehen.

In Claire-Anne O‘Briens Umsetzung werden die Typenmerkmale des traditionellen Alpenstuhls gesteigert, indem ein Merkmal ebenfalls typischen Handwerks aus den Alpen hinzugefügt wird. Die Inspiration für diese Umsetzung basiert auf Schnitzereien älterer Stabellen, die sich nun anhand aufwändiger Strickmuster den traditionsreichen Charakteristiken des Alpenstuhls gegenüberstellen.

Material:
Reine Shetlandwolle, gestrickt und gesteppt